Someboost – Der Underdog

Someboost ist ein neuer Anbieter und neben den Platzhirschen Fanslave und Paidlikes so etwas wie der Underdog auf dem Gebiet der sogenannten Paid-Likes und Paid-Shares, also bezahlten "Gefällt-mir" und "Teilen"-Klicks auf Facebook. Someboost ist am 01. März 2016 gestartet und MADE IN AUSTRIA. Ist der Underdog besser als die Platzhirsche?

Someboost Startseite

Someboost Startseite

Someboost - So verdienst du Geld

Auf der Startseite hast du wahrscheinlich schon gesehen,​ wie du bei Someboost Geld mit Facebook verdienen kannst:

  •  Du teilst Beiträge öffentlich: 2,50 Punkte (25 Cent) (Maximal 4x Pro Tag)
  • Du klickst bei einer Seite auf "gefällt mir":  0,4 Punkte (4 Cent)
  • Freunde zur Seite einladen: 0,5 Punkte (5 Cent) für jeden Freund der die Einladung annimmt 
  • Freunde für Someboost werben: 20% von den Einnahmen aller Freunde

Someboost Zahlen & Fakten

  • ​Betreiber: Josef David Pucher
  • Firmensitz: Österreich
  • Online seit: 01.03.2016
  • Mitgliederzahl: laut Betreiber 120, Stand 07.03.2016
  • Anmeldebonus: 50 Cent
  • Auszahlung ab: 5 Euro
  • Auszahlungsoptionen: PayPal / Banküberweisung
  • Auszahlungsdauer: 1x Pro Woche bis zu max 15 Tage
  • Auszahlungsgebühren: Keine
Someboost Geld verdienen mit Facebook

Ist Someboost seriös?

Someboost ist erst vor knapp einer Woche gestartet, deswegen kann ich hier noch keine 100%ige Aussage treffen, da es in so kurzer Zeit natürlich noch absolut unmöglich war zu testen, ob Auszahlungen erfolgen. Alle anderen Faktoren zeigen aber, dass Someboost ein seriöser Anbieter ist.

Anhand dieser Faktoren beurteile ich die Seriösität von Someboost:

  • ​Die Seite entspricht den rechtlichen Standards in Europa (vollständiges Impressum und Datenschutzerklärung vorhanden)
  • Der Betreiber ist für mich direkt erreichbar und beantwortet mir alle Fragen und hat auch noch 2 weitere Websites zu anderen Themen.
  • Der Betreiber veröffentlicht seinen Namen und Adresse in Wien und nicht nur die Adresse einer Briefkastenfirma auf den Cayman Islands
  • Die Website ist professionell erstellt und programmiert.

Someboost - Meine persönliche Einschätzung

Someboost macht einen soliden und gut durchdachten Eindruck. Der Verdienst liegt leicht über Durchschnitt​ (Someboost: 4 Cent pro Like / Paidlikes: 2-3Cent pro Like / Fanslave: 3 Cent pro Like). Als besonders ist zu erwähnen, dass man auch mit dem Einladen von Freunden Geld verdienen kann. Das habe ich so bei noch keinem Anbieter gesehen.  Dadurch kannst du deinen Verdienst deutlich steigern und, solange du es nicht übertreibst, bemerken deine Freunde nicht einmal, dass du damit Geld verdienst!

Alles andere als selbstverständlich ist ebenfalls, dass du mit dem Teilen von Beiträgen Geld verdienen kannst! Zumal das Teilen mit 25 Cent auch sehr gut vergütet wird.

Positiv ist auch zu erwähnen, dass es einen sehr umfangreichen Frage & Antwort Bereich gibt. Dort werden praktisch alle Fragen, die aufkommen könnten, beantwortet und die Website ist modern und übersichtlich aufgebaut.

Nachteil von Someboost ​ist natürlich, dass es erst am 1. März 2016 gestartet ist und dementsprechend noch nicht so viele Angebote für Likes und Shares gibt. Ich habe mit dem Betreiber Josef David Pucher gesprochen. Das Werben von Firmen hat gerade erst begonnen, da man sich bis jetzt auf das Fertigstellen der Seite konzentriert hat. Das macht natürlich Sinn!

Das die Seite noch neu ist kannst du aber auch als Vorteil sehen: Wenn es schon tausende Mitglieder gibt, musst du immer ganz schnell sein, damit du auch wirklich an den Aktionen teilnehmen kannst! Da die Firmen immer für eine bestimmte Anzahl an Likes oder Shares bezahlen. Das ist hier sicher (noch) nicht der Fall.  Die etablierten Anbieter haben mehr Aktionen, aber um auch daran teilnehmen zu können musst du schnell sein. 

Der Underdog schlägt sich also beachtlich, aber natürlich hängt es davon ab, wie sich Someboost in Zukunft entwickeln wird! Die Website ist viel einladender und moderner als bei der Konkurrenz​. Wenn ausreichend Firmen gefunden werden, wird Someboost den Platzhirschen Paidlikes und Fanslave schon bald erfolgreich Konkurrenz machen.

PRO

CONTRA

  • Guter Verdienst
  • Geld verdienen mit Einladungen
  • Geld verdienen mit Shares
  • Umfangreicher FAQ - Bereich
  • Niedrige Mindestauszahlung
  • Keine Auszahlungsgebühren
  • Anmeldebonus
  • Geringe Anzahl an Aktionen
  • Nur Facebook

Meine Empfehlung:

Meine Empfehlung: Auf jeden Fall anmelden. Someboost bietet mit der Freunde einladen Funktion ein neue Art mit Facebook Geld zu verdienen.​ Nutze das aus und sei von Anfang an mit dabei!

About the author

Jan Richter

Ich bin Jan und ich beschäfte mich nun seit Anfang 2012 mit dem Thema Geld verdienen im Internet. Ich wollte einfach nicht mehr jeden Cent umdrehen müssen und mir ohne großen Aufwand etwas dazuverdienen. Ich habe vom einfachen Paidmailer, über bezahlte Online - Umfragen bis hin zu binären Optionen und Online Games alles ausprobiert und möchte dir hier einen Überblick über die Möglichkeiten zum Geld verdienen im Internet geben.

2comments

Leave a comment:


Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Empfohlen):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen.:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Genauere Informationen findest du hier: Datenschutzerklärung. Impressum.

Zurück